Porto

Porto

-für den Namen des Landes verantwortlich und zweitgrösste portugiesische Stadt- ist trotz aufkommendem “Overtourism” immer noch ein lohnenswertes Ziel für den Gourmet- und Städteurlaub (insbesondere Frühjahr und Herbst). Die gute Erreichbarkeit durch Billigfluglinien hat Porto insbesondere für Youngsters mit oder ohne Backpack attraktiv gemacht. An lauen Sommerabenden herrscht in den vielen Bars und Tavernen eine entsprechend chillige Atmosphäre.

Diese jahrhundertealte Stadt, die Altstadt mit ihrem Zentrum Ribeira wurde auf den Hügeln über dem Fluss Douro erbaut und gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unbedingte Hauptsehens-würdigkeiten sind der historische Palacio da Bolsa (Börse) aus der Blütezeit des Kolonialismus, das Bahnhofsgebäude Porto São Bento, die Brücke des Monsieur Eiffel ebenso wie die lokalen Portweinkellereien, die sich vor allem auf der anderen Flussseite in Vila Nova de Gaia befinden.

Besuchen sollte man auch die vielen Jugendstil-Delikatessenläden und insbesondere das Café Majestic.

Unbedingt: Die Seilbahn auf der anderen Fluss-Seite benutzen! Tolle Aussicht!

Ausflugstipps:

… unbedingt eine -grössere- Rundfahrt auf dem Douro buchen!

… oder gleich eine “Kreuzfahrt” den Douro aufwärts zu Weinbergen und Restaurants

… zum “Klein-Venedig” Aveiro

… Geheimtipp: Praia da Costa Nova (etwas weit, demnächst ein Extra-Blog!)

Hotelempfehlungen

Von uns empfohlene und getestete Hotels, die sich durch ein besonderes Ambiente und ein beeindruckendes Umfeld auszeichnen

Porto white city lofts

... und ein paar Restaurants:

Tapabento

A Despensa

ELEBE

Almeja

Last not least für zwischendurch, hier gibts die unglaublichen Bacalao-Fischfrikadellen:

Casa Oriental

2019-07-28T14:51:05+01:00Porto, Reiseziele|